text.skipToContent text.skipToNavigation

Aufstell- und Einweisungspauschale

Bitte beachten Sie folgenden Ablauf:

 

  1. Bestellung mit Art.-Nr. 099989 bzw. Art.-Nr. 099989 + Art.-Nr. Gerät ausführen
  2. Auslieferung der Ware erfolgt separat
  3. Bartscher beauftragt zeitgleich den geeigneten Servicepartner
  4. Der Servicepartner koordiniert dann den endgültigen Termin nach Absprache mit Ihrem Kunden
  5. Anschluss und Einweisung erfolgen beim Kunden. Der Kunde muss vor Ort das Formular als Leistungsnachweis unterschreiben.

Wir empfehlen, das Formular dem Kunden schon bei Kaufvertragsabschluss zu überreichen. Dort sind alle nachstehenden Informationen ebenfalls aufgeführt!


Bitte beachten Sie folgende wichtige Informationen:

 

Technische Voraussetzungen beim Kunden für den Anschluss einer Bartscher Spülmaschine.

Voraussetzungen / bauliche Vorgaben:

  • Sanitär Zu- und Ablaufhahn im Umkreis von max. 1 Meter des vorgesehenen Gerätestandortes.
    > Wasserablauf am Boden (DIN 50 mm ø)
    > Wasserablauf höher gelegen oder in der Wand (DIN 50 mm ø) (...dann zusätzlich Ausrüstung mit Ablaufpumpe notwendig) oder Unterbau. (Art.-Nr. 109688)
    > Wasserzulauf G 3/4 Zoll Gewinde mit Absperrhahn
    > Wasserzulauf Kaltwasser dynamischer Druck 2-4 Bar, bei Durchschub-Spülmaschinen min. 2,5-4 Bar in Betrieb anliegend (Prüfbericht) oder
    > Warmwasseranschluss bis 50° möglich (dadurch schnellere Spülzyklen möglich)
    > Geeignete Wasserenthärtung ab 5° d. H. zwingend erforderlich (Montage zusätzlicher Enthärtungs- und Reinigerdosieranlagen gegen Aufpreis)
  • Stromanschluss 3 NAC 400 V / 16 A oder 1 x NAC 220 V / 16 A je nach Gerätetyp (max. 1 Meter des vorgesehenen Gerätestandortes entfernt).
  • Industrieller Reiniger und Klarspüler zum Einspültermin sowie auch zur weiteren Verwendung, da das Gerät auf das vorhandene Produkt eingestellt wird. Eine Änderung der Produkte kann das Spülergebnis deutlich negativ beeinflussen.

Die Pauschale beinhhaltet:

  • Aufstellung und Entsorgung der Verpackung (Achtung: Kunde stellt das Gerät unverpackt am Aufstellort bereit)
  • Anschluss an das bauseitige Versorgungsnetz (Elektro und Sanitär)
  • Einspülen mit der vorhandenen Chemie
  • Einweisung im Rahmen der Aufstellung

Sämtliche Anschlüsse müssen zum Zeitpunkt der Montage frei zugänglich sein. Sonstige bzw. zusätzliche handwerkliche Leistungen, die notwendig werden weil die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt sind, müssen separat je nach anfallendem Aufwand berechnet werden.

  

Information zum Ablauf

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Ablauf der Spülmaschinen Aufstell- und Einweisungspauschale (Art.-Nr. 099989 bzw. Art.-Nr. 099985). 


Formular Aufstell- und Einweisungspauschale

Hier finden Sie das Formular sowie die technischen Voraussetzungen beim Kunden für den Anschluss einer Bartscher Spülmaschine (Art.-Nr. 099989 bzw. Art.-Nr. 099985).